Nordisches Folkeboot Haltlos »Haltlos«

Länge 7,64 m
Breite 2,20 m
Tiefgang 1,20 m
Großsegel 17qm
Fock 7 qm
Verdrängung ca. 2 t
Baujahr 1983
Segelnummer F G-511

  • Werft: Dittrich, Eckernförde
  • Baujahr: 1983
  • Segelnummer: F-GER511
  • Material: Rumpf GFK, Deck Teak, Aufbau Mahagoni
  • Motor: 5PS

 

Haltlos wurde im Frühjahr 2015 als erstes Boot unserer Los-Boot-Serie umfassend überholt. In diesem Zusammenhang hat Haltlos in der Bootswerft Schaich ein neues Deck erhalten – es wurde wieder in bester Handwerksqualität mit Teak belegt. Darüberhinaus ist die Positionsbeleuchtung auf LED umgestellt worden, fest installiert. Auch die Elektro-Installation mit Radio und Steckdosen wurde auf den aktuellen Stand gebracht. Weiterhin kommt Haltlos nunmehr mit einer Rollfock daher! Ein Unterdeck-Furler bewahrt die einzigartige Folkeboots-Ästhetik, ohne dass der Komfort zu kurz kommt. Ab dem Jahr 2015 ist es bei Haltlos möglich, einen Gennaker dazu zu buchen.

Die Bootswerft Dittrich in Eckernförde baute von 1968 bis 1992 sehr erfolgreich Folkeboote. Neben Vollholz-Booten wurden auf der Werft auch Kompositbauten (wie unsere Los-Boote) und teilweise auch Vollkunststoffboote (z.B. der Scherz) gebaut. Holli Dittrich, der unsere Los-Boote gebaut hat, führte die Werft in zweiter Generation.

Die Rümpfe unserer Los-Boote wurden bei LM in Dänemark laminiert, einem Unternehmen, das in den 70er und 80er Jahren mit den LM-Motorseglern erfolgreich war und das heute unter dem Namen LM-Cpomposites Windkraftanlagen baut und nur noch im Hintergrund für den Yachtbau tätig ist – eine große Fräse macht es vor allem für dänische Yachtwerften möglich, Rümpfe und Decks zu fräsen.